horse-experience | Alexandra Hartmann

Standards - Horse Experience - Alexandra Hartmann

Alle lizenzierten FpP® – Fachkräfte für pferdegestützte Pädagogik arbeiten nach folgenden Standards

1. Unsere Kunden liegen uns am Herzen!

  • Unsere pferdegestützten Angebote sind abgestimmt auf die Wünsche, Bedürfnisse und Fähigkeiten unserer Kunden. Gemeinsam mit unseren Kunden erarbeiten wir realistische Ziele, an deren Erreichung wir arbeiten.
    Unsere Angebote für Kinder und Jugendliche gestalten wir dem Alter und Entwicklungsstand entsprechend, um Überforderungen zu vermeiden und die Kinder bestmöglich in ihrer Entwicklung zu unterstützen.
  • Wir bringen unseren Kunden eine wertschätzende und freundliche Grundhaltung entgegen.
    In unseren pferdegestützten Angeboten geht es nicht ausschließlich um die Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten. Werte, wie eine achtsame Kommunikation, ein respektvolles Miteinander, Verantwortung und Vertrauen gegenüber Mensch und Tier haben einen hohen Stellenwert und werden von der FpP® vorgelebt.

2. Faire Bedingungen

  • Unsere Kursbedingungen (Zahlungskonditionen, Rücktritt, Kündigung, Bekleidung, Helmpflicht, etc.) sind transparent, d.h. sie werden vor Kursbeginn unseren Kunden erläutert und sind jederzeit einsehbar.

3. Das Wohl unserer Pferde liegt uns am Herzen!

  • Haltung und Gesunderhaltung der Pferde
    Unsere Pferde werden so gehalten, dass ihre artspezifischen Bedürfnisse nach Bewegung, Licht, Luft und sozialen Kontakten befriedigt werden. Sie haben mehrere Stunden am Tag die Möglichkeit, sich auf einem Auslauf / Weide frei zu bewegen und Sozialkontakten nach zu gehen.
    Die Fütterung der einzelnen Tiere ist abgestimmt auf deren individuellen Bedürfnisse.
    Wir gewährleisten die erforderliche medizinische Versorgung und Pflege unserer Tiere. Dies beinhaltet die regelmäßige Hufpflege, die tierärztliche Versorgung im Krankheits-/Verletzungsfall, Zahnkontrollen und regelmäßige Entwurmungen (bzw. Parasiten-kontrolle).
    Kranke und verletzte Pferde setzen wir nicht ein.
    Um den Ausbildungs- und Gesundheitsstand unserer Pferde zu erhalten, werden sie von einer fachkundigen Person regelmäßig gearbeitet (z.B. an der Longe, Bodenarbeit, Ausritte,…).
    Unsere Pferde haben ein passendes, funktionstüchtiges und dem Angebot angepasstes Equipment (Sattel, Halfter, Trense, Beleuchtung, etc).
  • Die „Arbeitsbedingungen“ unserer Tiere
    Wir setzen nur Pferde ein, die den erforderlichen Ausbildungsstand für die jeweilige Arbeit haben und mit den Anforderungen psychisch und physisch gut zurechtkommen.
    Die Pferde werden pferdegerecht und schonend in der pferdegestützten Arbeit eingesetzt. Das beinhaltet, dass wir unseren Kunden ein einheitliches System im Umgang mit unseren Tieren vermitteln. Des Weiteren respektieren wir, dass unsere Pferde je nach Körperbau und Größe nur begrenzt Reitergewicht tragen können.
    Unsere Pferde werden in Ausnahmefällen maximal an 4 Einheiten / Tag und an maximal 5 Tagen in der Woche eingesetzt. Zwischen den Unterrichtseinheiten habe sie eine angemessene Pause, in der sie sich frei bewegen und fressen können.

4. Die Sicherheit für Mensch und Pferd liegt uns am Herzen!

  • Sicherheit für unsere Kunden
    Die Bereiche, in denen sich die Pferde aufhalten, dürfen nur nach Rücksprache oder in Begleitung der FpP® aufgesucht werden.
    Wir weisen unsere Kunden altersgerecht auf mögliche Risiken und Gefahren hin und setzen die Regeln im Umgang mit den Pferden zum Wohle aller durch.
    Das Tragen von passenden, korrekt verschnallten Helmen und einer geeigneten Reitausrüstung sind Pflicht. In der Arbeit vom Boden aus tragen wir geschlossenes, festes Schuhwerk und ggf. Handschuhe.
  • Sichere Arbeitsbereiche
    Die Arbeitsbereiche werden unter Berücksichtigung der geplanten Aktivitäten ausgewählt und sind frei von Gefahrenquellen. Insbesondere das verwendete Bodenarbeitsmaterial ist für den Einsatz mit Pferden geeignet.
    Alle sicherheitsrelevanten Erfordernisse werden berücksichtigt, um das Unfallrisiko von Mensch und Pferd zu minimieren. Die FpP® stellt sicher, dass Sicherheitsabstände (von den Hinterbeinen der Pferde, zwischen den Pferden, etc.) und sonstige Sicherheitsvorkehrungen von den Kunden eingehalten werden.
  • Falls doch etwas passieren sollte:
    Alle FpP® haben an einem Erste-Hilfe-Kurs teilgenommen. Dieser wird spätestens alle 3 Jahre aufgefrischt. In allen Ställen ist ein 1. Hilfe Kasten vorhanden.
    Alle FpP® verfügen über ein Unfall-Management-Konzept, um auf Unfälle bestmöglich zu reagieren.